Skip to main content

Matratzenauflage fürs Babybett – Was Du VOR dem Kauf beachten musst

Wir erhalten immer wieder viele Fragen zum Thema Babybetteinlagen. Darum werden wir hier die wichtigsten Fragen dazu beantworten.

Nachdem Du das Zimmer für Dein Kind ausgewählt hast und Dich für eine Matratze enthschieden hast, solltest Du über den Kauf einer Unterlage nachdenken.

Wie funktioniert eine wasserdichte Betteinlage?

In der Regel bestehen diese Unterlagen aus mehreren Schichten. In der Mitte befindet sich eine Lage aus Polyurethan-Beschichtung (PU-Laminierung). Die äußeren Lagen bestehen aus Molton oder Baumwolle. Durch die wasserdichte Lage wird das durchnässen verhindert. Die äußeren Schichten saugen die Nässe auf und sorgen für ein angenehmes Hautgefühl.

Wasserdichte Betteinlage fürs Baby, ja oder nein?

Von unserer Seite gibt es hier ein klares Ja. Solange Du auf folgende wichtige Punkte achtest:

  • wasserdicht
  • atmungsaktiv
  • dampfdurchlässig
  • waschbar bei hohen Temperaturen

Wir erklären Dir kurz warum diese Punkte wichtig sind:

Wasserdicht:

Dies ist die wichtigste Funktion einer Matratzenauflage. Durch die wasserdichte Lage wird ein durchnässen verhindert. Babys laufen nicht nur aus, sie spucken auf häufig. Da Babymatratzen relativ teuer sind, lohnt sich der Kauf eines Matratzenschoners allemal. Auch die Reinigung der Matratze ist teuer und aufwendig.

Atmungsaktiv:

Achte unbedingt darauf, dass die Auflage atmungsaktiv ist! Die meißten akutellen Modelle sind es, allerdings gibt es immernoch viele billig Produkte, die keine atmungsaktive Schicht besitzen. Stell Dir vor Du schläsft auf einer Plastiktüte. Das willst Du Deinem Baby sicher nicht antun. Die Luft kann zirkulieren und eine übermäßige Hitzeentwicklung wird verhindert.

Dampfdurchlässig:

Ähnlich wichtig ist, dass der Matratzenschutz dampfdurchlässig ist. Das sorgt dafür, dass der Schweiß abtransportiert wird. Gerade im Sommer ist das natürlich ein wichtiger Punkt. Weitere Tipps zum Thema optimale Schlafumgebung für Dein Baby findest Du hier.

Waschbar bei hohen Temperaturen:

Ganz klar, hier geht es um Hygiene. Wenn Dein Kind ausgelaufen ist, musst Du die Matratzenauflage waschen. Hier gibt es allerdings Unterschiede. Immer wieder sehen wir Hersteller, die Auflagen anbieten, die mit maximal 30° Grad waschbar sind. Um Urin vollständig auszuwaschen reicht das allerdings nicht aus. Achte also unbedingt darauf, dass die Unterlage mit mindestens 60° Grad waschbar ist.

Tipp

Kaufe am besten mindestens zwei Auflagen. Wenn Du Eine waschen und trocknen musst, kannst Du so gleich eine Neue auf das Bett legen. Gerade wenn Dein Kind mehrmals in der Nacht spuckt, bist du froh, wenn Du nicht nur eine Auflage hast.

Sind Babybett Einlagen waschbar?

Es gibt auch Einweg Unterlagen, allerdings schaden die der Umwelt und sind auch nicht so hochwertig, wie waschbare Babybettunterlagen. Sinnvoll können Einmalunterlagen durchaus für den Urlaub sein. Wenn keine Möglichkeit zum waschen besteht, oder es Dir einfach unangenehm ist die nassen Unterlagen an der Rezeption zum Waschen abzugeben. 😉

Wichtig ist wie oben schon beschrieben auf Waschbarkeit bei hohen Temperaturen zu achten. Mindestens 60° Grad sollten

Dürfen Matratzen Auflagen in den Trockner?

Die meisten Auflagen können in den Trockner. Das ist ein großer Vorteil, wenn es mal schnell gehen muss.

Einlage zuschneiden

 

Molton

 

 

nässeschutz babybett atmungsaktiv

Kindermatratze,  Stuben- und Kinderwagen oder Wickeltisch